Willkommen beim TSV Soden

Saison 19/20: 4. Spieltag TSV Soden vs. VfR Nilkheim

Saison 19/20: 4. Spieltag TSV Soden vs. VfR Nilkheim

Wir hatten uns für dieses Spiel viel vorgenommen, vor allem weil es nur mit einem Sieg möglich gewesen wäre, oben dranzubleiben. Doch es war klar, dass mit Nilkheim ein motivierter Gegner kommen würde. Diese sind denkbar schlecht in die Saison gestartet und konnten aus ihren ersten drei Spielen keinen einzigen Punkt holen. Somit erwartete unserer Trainier Christopher Steigerwald ein rassiges Spiel auf Augenhöhe.

Dementsprechend startete die Partie auch: Ein Spiel mit viel Nervosität, Fehlpässen und Kick and Rush. Es musste also ein Standard her: Robin konnte nach einer Ecke von Dennis Schmitt einen Abpraller kontrollieren und sehenswert in den Winkel schlenzen. Wahnsinnsding! Der zweite Treffer ließ nicht lange auf sich warten: Kevin Schmitt markierte den zweiten Treffer durch einen gefühlvollen Heber nach genialer Spieleröffnung durch Tobias Goldhammer. Doch es soll nicht unerwähnt bleiben, dass auch Nilkheim gefährlich in unser Drittel kam und einige Chancen kreieren konnte. Eine strittige Situation im Strafraum wertete der Schiedrichter als Elfmeter, welchen die Nilkheimer souverän verwandelten. Und weitere große Chancen konnte unsere Defensive gerade noch so vereiteln. In unsere Karten spielte jedoch ein früher Platzverweis gegen die Gäste nach einem taktischen Foul gegen Louis Valentino. Es ging also mit 2:1 und einem Mann mehr in die Pause.

Wer dachte, dass das Niveau nach der Halbzeit steigen sollte, wurde leider enttäuscht. Es entwickelte sich ein fahriges und zähes Spiel, indem kein wirklicher Spielfluss entstehen wollte. Dennoch konnten wir auf 3:1 erhöhen: Nach einem Einwurf von Luca Thumlert konnte Tom Janson durch einen trockenen Abschluss einnetzen. Das 4:1 besorgte unser Top-Torschütze Kevin. Damit eigentlich Deckel drauf und Runterspielen. Doch Nilkheim kämpfte weiter und kam immer wieder auch durch Standards gefährlich vor unser Tor. Durch eine sehenswerte Kombination der Gäste fiel des 4:2. Doch wirklich auf der Kippe stand das Spiel nie wirklich und wieder Kevin knipste zum 5:2 Endstand.

Fakt ist: Das war nicht die beste Leistung und gegen Niedernberg (nächste Woche Samstag 07.09) muss wieder mehr kommen. Dennoch sind wir zumindest bis Mittwoch Spitzenreiter.

P.S.: Das ist unser erster Bericht seit langem, wir freuen uns über Feedback und Kommentare 🙂

admin