Willkommen beim TSV Soden

Sasion 19/20, 6. Spieltag, TSV Soden vs. SV Viktoria Waldaschaff und SG Sulzbach/Soden II gegen TSV Ringheim

Sasion 19/20, 6. Spieltag, TSV Soden vs. SV Viktoria Waldaschaff und SG Sulzbach/Soden II gegen TSV Ringheim

Erste zu Hause weiterhin ungeschlagen, Zweite holt Dreier

Unsere zweite Mannschaft wollte auf heimischen Rasen in Sulzbach ein auf dem Papier klares Match auch mindestens genauso klar gewinnen. Doch gegen den punktlosen Letzten TSV Ringheim 1951 e.V. 2 taten sich unsere Jungs trotz hohem Druck durch eigenes Pressing durchaus schwer ein Tor zu erzielen. Es musste ein Standard her: Kevin Nykrake lief gut aus dem Halbfeld ein und drückte den Freistoß von Stefano Eisenträger in der 25. Minute über die Linie. Wer glaubte, dass dies ein Dosenöffner würde, irrte sich, denn die eigenen Angriffe wurden unsauber zu Ende gespielt.
Nach der Pause bot sich ein ähnliches Bild: Wir machten das Spiel, aber konnten nie wirklich zwingende Torchancen kreieren. Und so ist das im Fußball: Die Ringheimer machten mit ihrer mehr oder weniger ersten Chance den Ausgleich. In einem zunehmend hitziger werdenden Spiel war es dann Manuel Fries, der in der 79. Minute nach einer Drehung im 16er den Ball ins Tor buxierte und unsere Mannschaft erlöste.
Was am Ende zählt sind drei Punkte, damit haben wir den Anschluss an die Spitzengruppe gewahrt und können beruhigt in die nächsten zwei spielfreien Wochen gehen.

Das Duell gegen die SV Viktoria Waldaschaff 1928 e.V. und Ex-Trainer Udo Köhl unserer ersten Mannschaft konnte dem Ruf eines Spitzenspiels durchaus gerecht werden. Wir haben wieder einen Artikel im Main-Echo als das „Spiel des Tages“ erhalten, zu finden in der Print-Ausgabe von heute Montag 16.09. oder unter folgendem Link:
https://www.main-echo.de/sport/fussball/kreis-aschaffenburg-miltenberg/kreisklasse-2/Kein-Sieger-im-Spitzenspiel-Soden-holt-gegen-Tabellenfuehrer-Waldaschaff-einen-0-2-Rueckstand-auf;art497968,6807901?fbclid=IwAR2jvBFljfkPuyxfEQu1EtM_jgTG3tu6RwhyIEGRIvh9JnAMg5bUZhCVWn4

Trotzdem wie gewohnt ein Bericht von unserer Seite:
Das Spiel startete fulminant durch eine Riesen-Chance von Jannik Pröpster, der bereits in der vierten Minute den Ball nach toller Vorarbeit von Louis Valentino an den Pfosten setzte. Unserer Anfangsoffensive ebbte ab und Waldaschaff nutzte eine gut geschlagene Ecke: Stefan Brand köpfte zum 0:1 ein. Das rüttelte uns wieder wach und Kevin Schmitt konnte in einem schnellen Angriff einen Elfmeter herausholen. Unser Top-Torjäger und „Lebensversicherung“ wollte diese Chance gleich selbst nutzen, setzte den Ball aber knapp links am Tor vorbei. Und es kam noch dicker für uns: Durch einen Fehler im Aufbauspiel und eine gute Einzelaktion von Maximilan Jung konnten die Gäste auf 2:0 erhöhen: Letzerer schlenzte den Ball in der 41. Minute quasi aus dem Stand von 16 Metern gekonnt in den Winkel.
Es galt also die durchaus verdiente Führung für Waldaschaff in der zweiten Halbzeit umzubiegen. Und tatsächlich kamen wir überragend aus der Pause: Tobias Goldhammer konnte sich kurz nach dem Wechsel bis zur Grundlinie durchsetzen und legte für Jannik auf: Und diesmal machte unser Youngster alles richtig und netzte Volley ein. Wir waren nun da und drängten auf den Ausgleich, Waldaschaff beschränkte sich auf das Verteidigen und Kontern. Bis zur 75. Minute mussten wir jedoch mit dem Jubeln warten: Jannik verlängerte einen Freistoß und jetzt war unsere Lebensversicherung da: Kevin schoss mit links ein. Waldaschaff protestierte vehement auf Handspiel in dieser Aktion, der Schiedsrichter gab jedoch den Treffer. Wir waren dem Sieg jetzt nahe, aber das 3:2 wollte nicht mehr fallen.

Wir hatten vielleicht die etwas besseren Chancen, aber das Ergebnis geht so in Ordnung: Insgesamt war die Punkteteilung gerecht und die Kreisklasse Gr. 2 bleibt spannend. Das Spitzenspiel ist jetzt rum, aber der Kampf um die Spitze hat gerade erst angefangen: Am nächsten Sonntag fahren wir bereits um 13:00 Uhr nach Leider.

Danke an alle Fans für die zahlreiche Unterstützung und den Applaus nach dem Spiel!

admin